Wissenswertes  |  Shop & Verleih  |  Fotos & Videos  |  Partner  |  Kontakt
WasserFest: Kanusport- und Outdoor-Reisen

  Kanufahren

  Kanuwandern

  Seekajak

  Wildwasser

  Kajakexpeditionen

  Outdoorkurse &
  Aktivurlaub


  Touren Weltweit

  Skandinavien

  Familientouren

  Wintersport

  Service

  Gutscheine

  Discount

  Home

Kanuwandern
Rogen-Röa-Femund

Zurück zu Kanuwandern Touren-Überblick

Macht mit bei einer der spektakulärsten Kanurouten, die Europa zu bieten hat!

Zwei Wochen lang per Kanu durch die pure Wildnis vom schwedischen Rogen- zum norwegischen Femundsee.

Grosse Herausforderungen, grossartige Erlebnisse!

Exklusiv: Diese Tour ist aufgrund der Transfers kaum in Eigenregie durchführbar. Pro Jahr können also nur sehr wenige Kanuten diese Strecke befahren.

RIT-Ticket möglich
 

Diese Tour mit Expeditionscharakter bietet ein enormes Grenzerlebnis! Sie erfordert Teamgeist, Toleranz, Improvisationsfähigkeit und körperliche Fitness. Wer diese Herausforderung annimmt wird von einer intakten und atemberaubenden Natur reichlich entschädigt

Die Landschaft der Naturschutzgebiete Rogen und Femund wird durch niedrige Gebirge und blockige Moränenrücken charakterisiert. Die uralten, von Flechten überwachsenen, Kiefern fallen besonders ins Auge. Neben unzähligen Fischen und Vögeln, treiben sich hier auch Biber, Elche, Rentiere, Vielfraße, Bären, Luchse und sogar Moschusochsen herum.
Der abenteuerlichste Abschnitt erwartet uns auf dem Fluss Röa, der die beiden Seen auf norwegischer und schwedischer Seite verbindet. Um die Strecke zu bewältigen, müssen wir Portagen in Kauf nehmen, da bspw. einige Stromschnellen mit den Canadiern nicht befahrbar sind.
Insgesamt müssen wir ein Gefälle von 95 Höhenmetern, was unfahrbare Wasserfälle und Stromschnellen einschliesst, überwinden. Es drohen Baumhindernisse, Felsen und seichte Stellen.
Wir haben aber auch genügend Zeit zum Ausruhen und für Exkursionen zu Fuss einkalkuliert.

Nach der Ankunft in unserem schwedischen Basiscamp, dem Rucksack Aktivcamp in Idre, legen wir zunächst einen Trainingstag mit Übernachtung auf dem Fluss Österdalälven ein. Hierbei wird die Ausrüstung überprüft, so dass wir während der Tour keine bösen Überraschungen"erleben. Am nächsten Tag brechen wir per Kleinbus zum Rogensee auf.
Ein Besuch im "Wildnisladen" des Rogengebietes gehört zum Pflichtprogramm vor dem Start. Hier erhält die Gruppe anschauliche Informationen über Verhaltensregeln sowie Fauna und Flora in der Region.
Die Tagesetappen orientieren sich an den Bedingungen. Manchmal schafft man nur wenige Kilometer am Tag. Unterwegs finden sich einige Hütten, aber zum überwiegenden Teil wird gezeltet.
Die TeilnehmerInnen sollten körperlich belastbar sein. Outdoor- und Kanuerfahrung ist vorteilhaft.






 
 

Termin:
29.06.18 - 15.07.18
13.07.18 - 29.07.18
27.07.18 - 12.08.18
10.08.18 - 26.08.18

 
 

Code:
Ro 1
Ro 2
Ro 3
Ro 4

 
 

Preise (EUR/Pers.): 1059,-

Leistungen: Busanreise und Fährüberfahrten (Puttgarden-Rödby, Helsingör-Helsingborg), Lebensmittel für Vollverpflegung, Kanu- und Zeltausrüstung, Koch- und Essgeschirr, wasserdichte Tonnen und Säcke, örtliche Transfers, Tourenbegleitung

Alternative Anreise - Fluganreise:
Neben der Busanreise (im Preis enthalten) ist eine Fluganreise gegen Aufpreis buchbar. Ankunft am Freitag via Oslo, von dort mit dem Linienbus nach Trysil (ca. 75,- EUR insgesamt für Hin- und Rückfahrt, zahlbar beim Busfahrer oder online buchen). Obligatorische Zusatzübernachtung in Trysil (Fr.-Sa.) und Transfer nach Idre und zurück können direkt mitgebucht werden: DZ (Hotel Trysil) und Transfers: 155,- EUR EZ (Hotel Trysil) und Transfers: 190,- EUR.

Ab Stockholm ist das Camp mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ca. 7 Stunden erreichbar. Je nach Wochentour ist in der Regel eine Anreise am Vortag erforderlich.

PKW-Anreise: Gerne sind wir bei der Buchung von Fähren nach Schweden behilflich. Vor Ort stehen kostenfreie Parkplätze auf dem Gelände des Aktivcamps zur Verfügung.

Mindestalter: 18 Jahre Teilnehmer: min. 4, max. 7 Pers. + Tourenbegleiter

Abfahrtsorte: Münster (14:00), Bremen (16.30), Hamburg (18:30).
Hinfahrt Freitag, Rückkehr Sonntag
Fluganreise gegen Aufpreis möglich